Es scheint als hätten Sie Javascript in Ihrem Browser deaktiviert. Obwohl Sie die Seite problemlos navigieren können sollten, beachten Sie bitte, dass Sie die Seite nicht in ihrem vollen Umfang verwenden können und manche Funktionalitäten deaktivert sein werden.

Bitte erlauben Sie die Ausführung von Javascript auf dieser Seite, um sie im vollen Umfang verwenden zu können. Wenn Sie Bedenken haben, welche Daten diese Seite sammelt, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung

[object Object]
Montag, 6. Dezember 2021

SCHALLSCHUTZ IN DER LEBENSMITTEL-PRODUKTION

Porträt eines kräftigen Mannes an einem SchreibtischPeter Huber
Luftklima, Anlagenakustik

Im Sommer kam ein langjähriger Kunde auf uns zu und berichtete von seinen bisher unzureichenden Schallschutzmaßnahmen in seiner Käsefertigung. Unsere Spezialisten aus der Stadler Anlagenakustik analysierten die akustischen Gegebenheiten vor Ort. Dabei kamen unsere Akustische Kamera und Schallintensitäts-Sonde zum Einsatz. Die anschließende Auswertung und Berechnung ergab ein individuell ausgearbeitetes Schallschutzkonzept.

Neben dem Schallschutz bestand die Herausforderung dieses Projektes darin, eine hygienekonforme Konstruktion auf die knapp bemessenen Platzverhältnisse optimal abzustimmen. Darüber hinaus mußte eine robuste Bauweise gefunden um den Produktionsprozessen des Kunden gerecht zu werden.

Die Herstellung der Schallschutzmaßnahmen erfolgte in unsere Metallbauabteilung unter Verwendung hygienekonformer und akustischer Absorbersysteme. Nach dem Einbau der Verkapselungen konnte die prognostizierten Schallreduktion, von bis zu 4dB durch Schallmessungen bestätigt werden. Somit konnten wir unseren Kunden vollauf zufrieden stellen und den Mitarbeiter in der Käseproduktion ein entspannteres Arbeitsklima schaffen.

Ihr Ansprechpartner zum Thema

Porträt eines kräftigen Mannes an einem Schreibtisch

Peter Huber

E-Mail: peter.huber@stadler-gmbh.de